Hinweis

Die Reisebüro Rode GmbH, tritt im Rahmen seiner Tätigkeiten ausschließlich als Vermittler von touristischen Beförderungsleistungen (Flüge, Pauschalreisen, Hotelbuchungen, Mietwagen etc. (nachfolgend zusammen “Reisen” genannt)) auf und veranstaltet selbst keine eigenen Reisen. Für den Fall der Buchung einer touristischen Leistung, kommt der die Reise betreffende Vertrag ausschließlich zwischen Ihnen (dem Kunden) und dem jeweiligen Reiseveranstalter zustande.

Wir weisen daraufhin, dass die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters bindend sind und empfehlen, dass Sie sich durch Klicken auf den entsprechenden Reiserveranstalternamen sich dessen Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen.

Veranstalter

                                                                                                                            Vermittler-Bedingungen Reisebüro Rode

Dies sind die Vermittlungsbedingungen der Reisebüro Rode GmbH, welche gelten, wenn Reisebüro Rode als Reisevermittler oder Vermittler verbundener Reiseleistungen auftritt.

Reisebüro Rode tritt in diesen Fällen als Vermittler zwischen dem Veranstalter von (Pauschal-) Reisen sowie sonstigen Leistungsträgern von Leistungen und dem Kunden auf und ist nicht als Vertragspartner an der Erbringung der Reiseleistung beteiligt. Unsere vertragliche Verpflichtung beschränkt sich daher auf die Vermittlung der angebotenen und vorhandenen Reisen oder Leistungen. Anderes gilt nur, wenn wir im Angebot von Leistungen als Veranstalter benannt oder gekennzeichnet sind; in diesem Fall gelten die Allgemeinen Reisebedingungen Reisebüro Rode’s als Reiseveranstalter. 

Der Kunde gibt ein verbindliches Vertragsangebot ab. Das Vertragsverhältnis kommt zustande, wenn dem Kunden eine Annahmeerklärung zugeht. Eventuell von Reisebüro Rode erklärte Empfangsbestätigungen (d.h. die bloße Bestätigung, den Vermittlungsauftrag erhalten zu haben), stellen keine Annahme des Angebotes dar. Der Vertrag mit dem Kunden kommt bei einer verfügbaren Reise oder Leistung mit dem Veranstalter oder Leistungserbringer zustande, wenn dieser die Annahme des Angebots des Kunden erklärt.

Reisebüro Rode übernimmt keinerlei Haftung für die Durchführung der präsentierten oder gebuchten Reiseleistungen/Angebote und gibt keine Zusicherungen für die dargestellten Reiseleistungen/Angebote.Verantwortlich dafür ist der jeweilige Veranstalter/Leistungsträger, mit dem der Kunde den Vertrag schließt.

Vermittlungsentgelt

Der Kunde beauftragt Reisebüro Rode im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages damit, ihn im Hinblick auf die Leistungen der Veranstalter bzw. Leistungsträger zu beraten und ihm diese zu vermitteln. Zum Teil werden hierfür Serviceentgelte erhoben.

Das Serviceentgelt ist zusätzlich zu den Ansprüchen der Veranstalter bzw. Leistungsträger zu zahlen und gemäß vertraglicher Vereinbarung fällig.

Einbeziehung von AGB der Veranstalter und Leistungserbringer

Für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Veranstalter bzw.Leistungsträger gelten die dort vereinbarten Vertragsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungsträgers bzw. deren Leistungsträger. Diese Vertragsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen(AGB) werden in den einzelnen Leistungsausschreibungen benannt und von Reisebüro Rode vor Vertragsabschluss verfügbar gemacht. Darin können z. B. Zahlungsbedingungen, Bestimmungen über Fälligkeit,Haftung, Stornierung, Umbuchung und Rückzahlung sowie andere Rechte und Pflichten geregelt sein. Der Kunde ist verpflichtet sich, sich bezüglich des genauen Inhalts der anwendbaren Vertragsbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in den angebotenen Informationsquellen, zu unterrichten. Auf die Unkenntnis ihm auf diesem Weg in zumutbarer Weise verfügbar gemachter Vertragsbedingungen und AGB kann sich der Kunde nicht berufen. Bei Bedarf ist Reisebüro Rode zu informieren, um die jeweiligen Bedingungen dem Kunden zugänglich zu machen.

Kundenpflichten

Der Kunde ist verpflichtet, die ihm von Reisebüro Rode übergebenen Vertrags- und Reiseunterlagen des vermittelten Reiseveranstalters /Leistungsträgers, insbesondere Buchungsbestätigungen, Flugscheine,Hotelgutscheine, Visa, Versicherungsscheine und sonstige Reiseunterlagen, auf Richtigkeit und Vollständigkeit, insbesondere auf die Übereinstimmung mit der Buchung und dem Vermittlungsauftrag,zu überprüfen.

Der Kunde ist verpflichtet, uns über erkennbare Fehler, Abweichungen,fehlende Unterlagen oder sonstige Unstimmigkeiten unverzüglich zu unterrichten. Kommen Sie dieser Pflicht nicht nach, so kann eine Schadensersatzverpflichtung unsererseits eines hieraus Ihnen entstehenden Schadens nach den gesetzlichen Bestimmungen über die Schadensminderungspflicht (§ 254 BGB) eingeschränkt oder ganz ausgeschlossen sein.

Ebenfalls sind sonstige Mängel unserer Vermittlungsleistung uns gegenüber unverzüglich anzuzeigen. Uns ist Gelegenheit zur Abhilfe zu geben.Unterbleibt diese Anzeige schuldhaft, entfallen jedwede Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, soweit eine zumutbare Abhilfe durch Reisebüro Rode möglich gewesen wäre. Unberührt bleiben Ansprüche aus deliktischer Haftung.

Reisebüro Rode gilt als vom Reiseveranstalter bevollmächtigt, Mängelanzeigen sowie andere Erklärungen des Reisenden bzgl. der Erbringung der Reiseleistungen entgegen zu nehmen und wird diesen unverzüglich von Ihren Mängelanzeigen und Erklärungen in Kenntnis setzen. Zur Prüfung der Mängelanzeige auf Richtigkeit oder eine Beratung bzgl.etwaiger Ansprüche sind wir weder verpflichtet noch berechtigt.

Ausstellung und Versand von Flugtickets/Identität der ausführenden Fluggesellschaften bei gebuchten Flugleistungen

Grundsätzlich werden Flugtickets vor Abflug ausgestellt und entsprechend der gewählten Versandart an den Reisenden zugestellt oder übergeben.Dabei kommt es auf die entsprechenden Ausstellungsfristen der Airline als Reiseanbieter an, welche diese vorgibt. Wenn Reisebüro Rode auf Ihren Wunsch Flugtickets auch früher ausstellt, wird hiermit darauf hingewiesen, dass ab Ausstellung im Falle einer Stornierung oder eines Umbuchungswunsches des Reisenden, durch den Anbieter Storno-/Umbuchungsgebühren in Höhe von bis zu 100% des Reisepreises anfallen können.

Ein rechtlicher Anspruch auf Aushändigung besteht erst zum Abflugtag.Der Reisende hat zu beachten, dass nach Ausstellung der Tickets im Falle einer Stornierung/Umbuchung zuzüglich zu den von den Anbietern ggf. erhobenen Storno-/Umbuchungsgebühren eine Bearbeitungsgebühr durch Reisebüro Rode erhoben wird.

Sofern die Fluggesellschaft anstelle eines Tickets in Papierform ein elektronisches Ticket („E-Ticket“) anbietet, wird im Regelfall ein elektronischer Buchungscode in Textform (meist per E-Mail)übermittelt. Dieser ist vom Reisenden beim Check-In zusammen mit einem Identifikationsdokument (Personalausweis bzw. Reisepass)vorzulegen.

Gemäß der EU-Verordnung VO 2111/05 weisen wir hiermit auf die Verpflichtung des Reisevermittlers hin, den Reisenden über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft für alle Beförderungsleistungen auf dem Hin- und Rückflug vor Vertragsschluss zu informieren, sofern die Fluggesellschaft bereits vor Vertragsschluss feststeht. Wir verweisen insoweit auf die Angaben in der jeweiligen Leistungsbeschreibung über die eingesetzten Fluggesellschaften. Soweit die Fluggesellschaft noch nicht feststeht, informieren wir Sie vor Vertragsschluss über die Fluggesellschaft, die voraussichtlich den Flug durchführen wird.Sobald die Fluggesellschaft feststeht, werden wir sicherstellen, dass Ihnen die Informationen hierüber so rasch wie möglich zugehen. Dies gilt auch für jede etwaige Änderung bei den die Flugleistung ausführenden Fluggesellschaften.

Versicherungen

Reisebüro Rode weist auf die Möglichkeit und etwaige Notwendigkeit des Abschlusses von geeigneten Versicherungen, insbesondere einer Reiserücktrittskostenversicherung und/oder einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit, einer Reisegepäckversicherung, einer Auslandskrankenversicherung, hin.

Die Prüfung der Notwendigkeit des Abschlusses und der Eignung einer der genannten oder weiteren Versicherungen obliegt ausschließlich dem Kunden.

Zahlungen

Soweit Reisebüro Rode Reise- oder sonstige Leistungen in Rechnung stellt und diesbezügliche Zahlungen einzieht, geschieht dies im Namen und für Rechnung des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungsträgers.Unberührt bleiben die Rechte zur Einziehung Reisebüro Rode zustehender Serviceentgelte.

Die Zahlungsbedingungen richten sich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie sonstigen Regelungen des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungsträgers. Soweit wir Zahlungen für Veranstalter einer Pauschalreise entgegennehmen, so dürfen wir vor Ende der Reise erst nach Erteilung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651 r Abs. 4 BGB Zahlungen auf den Reisepreis fordern und annehmen.

Bei Vermittlung verbundener Reiseleistungen dürfen wir erst Zahlungen entgegennehmen, wenn wir für die nach § 651 w Abs. 3 BGB erforderliche Kundengeldabsicherung gesorgt und Ihnen den dazugehörigen Sicherungsschein ausgehändigt haben.

Wir behalten uns vor, etwaige Rückbelastungsentgelte bei Kreditkartenzahlung oder bei Banklastschrift an den Kunden weiter zu berechnen.

Haftung

Wir haften nicht für den Vermittlungserfolg oder die Erbringung der Leistung selbst, sondern nur dafür, dass die Vermittlung mit der erforderlichen Sorgfalt vorgenommen wird. Bei der Erteilung von Hinweisen und Auskünften im Rahmen des Gesetzes haften wir für die sorgfältige Auswahl der Informationsquelle und die korrekte Weitergabe an den Kunden. Eine Haftung für die Richtigkeit erteilter Auskünfte besteht gemäß § 676 BGB nicht. Dies gilt nicht, wenn ein besonderer Auskunftsvertrag abgeschlossen wurde bzw. es eine ausdrückliche gesetzliche Informationspflicht besteht.

Wir sind in dem uns zumutbaren Umfang bemüht sicherzustellen, dass die auf der Website verfügbaren Informationen, Software und sonstigen Daten, insbesondere in Bezug auf Preise, Beschränkungen und Termine,zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, vollständig und richtig sind.

Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit sowie Zulässigkeit von fremden Inhalten, es sei denn, es treffen uns diesbezüglich gesetzliche Haftungsgründe.

Wir haften nicht für den nicht von uns zu vertretenden Verlust,Untergang oder Beschädigung der Unterlagen im Zusammenhang mit der Versendung. Die einzelnen Angaben zu den (Pauschal-) Reisen und Leistungen beruhen auf den Angaben der Veranstalter bzw.Leistungsträger. Diese stellen keine Zusicherung von unserer Seite dar.

Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucher-Schlichtungsstelle

Reisebüro Rode als Vermittler ist nicht zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucher-Schlichtungsstelleverpflichtet und nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einerVerbraucher-Schlichtungsstelle auch nicht teil.

FORMBLATT für die Vermittlung

Gemäß Artikel 251 EGBGB ist die Reisebüro Rode GmbH als Reisevermittler verpflichtet, mit einem Formblatt alle Reisenden vor Buchung über grundlegende Rechte der Reisenden zu unterrichten. Dieses Formblatt für Vermittler finden Sie nachfolgend, bitte lesen Sie dies durch:

Reisebüro Rode GmbH

Firmensitz:

Reisebüro Rode GmbH
Oberstenfelderstr. 16
71717 Beilstein

Geschäftsführer: Peter Rode

Telefon: 07062 94990
E-Mail:
info@rodereisen.de
URL:
https://www.rodereisen.de
Ust-IdNr.: DE145781171

Die vorstehenden Reisebedingungen für Reisevermittler und Vermittler Verbundener Reiseleistungen, sind urheberrechtlich geschützt,

Stand Oktober 2018,

Anwaltsbüro Rüdiger Wittkop, Essen