Veröffentlicht am

Robinson Club Daidalos, Kos

Vom 17.06.-20.06.2016 durfte ich für Sie den Robinson Club Daidalos auf Kos besichtigen. Der Club liegt auf einem Berg und besticht durch seinen tolle Lage und die Aussicht. Bei schönem Wetter kann man in die eine Richtung nach Rhodos und in die andere Richtung nach Bodrum sehen. Die Transferzeit vom Flughafen beträgt 10 Minuten; nach Kos Stadt sind es 30 Minuten.

Den Höhenunterschied zwischen Club und Strand läßt sich auf mehrere Möglichkeiten meistern – über einen Fußweg, der allerdings recht steil ist, Treppen für die Sportlichen oder ganz bequem mit einem Aufzug mit Panoramablick. Der Strand ist in verschiedene Liegebereiche aufgeteilt – für Familien, Adults, FKK und die ROBS. Das Wasser ist glasklar und man kann weit hineinlaufen. Die Wassersportstation ist gut ausgerüstet und bietet viele Möglichkeiten wie SUP, Surfen und Segeln. Unsere eigenen SUP (Stand-up Paddling) Qualitäten wurden in einem Kurs getestet. Wenn man den Dreh mit dem Gleichgewicht raus hat, ist es gar nicht so schwer und macht richtig Spaß. Der Muskelkater am Tag danach bleibt allerdings nicht aus.

Auch innerhalb des Clubs hat man sich etwas einfallen lassen, um den Höhenunterschied zu überwinden. Auf dem Weg zu den höher gelegenen Zimmer wurde ein Laufband installiert, welches den Aufstieg deutlich erleichtert.

Für die Kreativen bietet sich das Atelier an, von wo aus man ebenfalls den wunderbaren Blick nach Bodrum hat. Bei einem Abendessen im Hauptrestaurant oder der “Taverne” (Spezialitätenrestaurant) läßt sich der Sonnenuntergang in vollen Zügen genießen.

Auf unserem Programm stand auch eine Bootstour. Wir haben uns von Kos Stadt aus auf den Weg nach Kalymnos (die Schwammtaucherinsel), Plati (unbewohnte Insel zum Badestopp) und Pserimos gemacht. Weit ab vom Massentourismus konnte man hier das idyllische Griechenland kennenlernen.

Eine Herzensangelegenheit des Clubs sind zwei Projekte, die hier nicht unerwähnt bleiben dürfen. Das erste Projekt ist die Nachhaltigkeit. Sie pressen Ihr Papier, erzeugen einen großen Teil Ihres Stromes durch eine große Photovoltaik- Anlage und pflanzen im “Biogarten” Kräuter selbst an. Für besondere Anlässe wie eine Familienfeier kann der “Biogarten” über den Club angemietet werden. Tolle Atmosphäre – etwas abseits gelegen. Sehr zu empfehlen ist montags der Ökorundgang im Club, der eine Blick hinter die Kulissen der Nachhaltigkeit bietet und mit einem Stopp im Biogarten endet, wo kleine Köstlichkeiten gereicht werden. Das zweite Projekt sind die “Vierbeiner vom Daidalos”. Die Mitarbeiter kümmern sich hier um kranke, verletzte und ausgesetzte Hunde und vermitteln diese weiter. Es gibt die Möglichkeit mit den Hunden zu spielen oder spazieren zu gehen. Der Hundeschlüssel ist fast den ganzen Tag unterwegs.

Egal welche Altersklasse, ob Familie, Paar oder Single – im Robinson Club Daidalos kann man sich nur wohl fühlen.

 

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung !

Alexandra Ille

IMG_7345 IMG_7350 (1) - Kopie IMG_7351 - Kopie (2) IMG_7352 IMG_7424 IMG_7490 IMG_7534 IMG_7548 IMG_7549 IMG_7550